musica!momente.

musica!presse. moment.

artikel im "trendguide tegernseer tal herbst/winter 2013" vom 23.09.13

tl_files/gfx/content/TG_TT_musica-laden_09-22b-1 Teil 1.jpg

tl_files/gfx/content/TG_TT_musica-laden_09-22b-2 Teil 2.jpg

musica!presse.moment.

artikel in den tegernseer seeseiten vom 12.09.13 über unseren musica!laden.:

"Schon angesichts der Auswahl an Instrumenten, Notenliteratur, Sekundärliteratur, CDs, DVDs und der Schallbox zum hemmungslosen Musizieren sind Besucher des einzigen Musikladens am Tegernsee wirklich versucht ein anerkennendes „Herrschaftszeiten!“ auszurufen, mit dem das Musiker-Eldorado wirbt.

Doch hinter „musica!laden“ findet sich noch viel mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich. Thomas Tomaschek und Michael Nasswetter, beides passionierte Musiker und Musikfans, legen dem Tegernseer Tal quasi die ganze Welt der Musik zu Füßen: neben allen Genres von der Klassik, über Jazz, Lounge, Volksmusik bis hin zu Eigenproduktionen – und das in einer extrem kompetenten Auswahl – außerdem noch das ganze Segment an Musikdienstleistungen.

Hier gibt es einen Instrumentenreparatur-Service durch professionelle Instrumentenbauer, Studioaufnahmen und Mobil-Recordings mit weltweitem Vertrieb, exklusive Musikreisen zu den begehrtesten Festspielen und Konzerten der Welt und sogar eine Künstlervermittlung, wenn man erstklassige Musiker für ein Jubiläum, ein Fest oder ein Event sucht.

Dieses lückenlose Rundum-Paket, das seines gleichen sucht, erfreut jeden musikalischen Anspruch: was nicht vorrätig sein sollte, wird kurzfristig geordert – und das zu Preisen, die den Vergleich mit Online-Anbietern nicht zu scheuen brauchen.

Besonders lobenswert ist der Fokus auf die Nachwuchsmusikanten im Tal: Da sprechen sich die beiden Inhaber Tomaschek und Nasswetter mit den Musiklehrern und –schulen ab, so dass bei den Instrumenten – von jenen der musikalischen Früherziehung über Blockflöte, Trompete, Saxophon bis Klarinette, von Gitarre über Geige bis Hackbrett sowie Percussion – alles zum Testen und gleich Mitnehmen vorhanden ist. Wie genial ist das denn!"

Herzlichen Dank an die Autorin Alexandra Korimorth (ak)!